Bezirkskader München – Saisonabschluss

Am Samstag fand sich der Bezirksjugendkader der Bogenschützen in Aschheim zum Saisonabschluss ein. Insgesamt waren neun Sportlerinnen und Sportler vor Ort. Cheftrainer Andreas Blaschke bedankte sich bei den Tassilo Schützen Aschheim für die Möglichkeit auf ihrem Platz zu trainieren.

Da von den neun Jugendlichen gleich fünf in Kürze auf der DM in Wiesbaden die Farben ihrer Vereine vertreten, stand für diese ein spezielles Vorbereitungsprogramm auf dem Plan.

Vom Wetter her hätte es nicht besser laufen können. Stahlblauer Himmel und angenehme 22 Grad auf dem Feld sorgten nahezu für Laborbedingungen. Vormittags stand wie gewohnt eine ausgedehnte Technik-Einheit auf dem Plan. Nachmittags ging es für die fünf DM-Teilnehmerinnen in das spezielle Wettkampftraining, während der Rest der Sportler die Saison bereits mit einem fordernden Schießspiel ausklingen lassen durfte.

 

Cheftrainer Andreas Blaschke:

„Alle waren wieder mit vollem Einsatz dabei.

Da macht die Arbeit gleich doppelt so viel Spaß“.

 

In den letzten drei Tageslehrgängen über die vergangenen neun Wochen verschafften sich die Bezirkstrainer einen Überblick über den Leistungsstand der Jungschützen. Dieser spielt natürlich in die Nominierung für den Bezirkskader zur kommenden Saison mit hinein. Im Rahmen der Vereinsleitertagung werden die Nominierungen offiziell bekannt gegeben.

 

Die Medaillengewinnerin – Johanna Klinger, PSV München

Das Highlight des Tages war eine Medaillentaufe. Johanna Klinger (PSV München) erkämpfte sich beim European Youth Cup in Bukarest den Bronzetitel. Selbstverständlich kam nur bester Sekt für dieses Ereignis zum Einsatz, alkoholfrei natürlich.

 

Co-Trainer Christian Wagner:

“Hoffentlich bekommen wir eine “normale” Hallensaison 2022″.

 

Der Kader blickt nun voller Hoffnung auf die kommende Hallensaison. „Wir hoffen auf sinnvolle und vor allem auch auf realistisch umsetzbare Auflagen für die Ausübung unseres Sports in den Hallen. Sowohl für Trainer als auch für die Sportler“, so Bezirkstrainer Christian Wagner, der u.a. für die Organisation verantwortlich ist.