Es gab eine Zeit, in der wurde die Feldbogenszene beherrscht von Harry Wittig, Ute Krämer und Ernst Crome. Die ersten beiden vom 1. Münchner Bogenclub (1. MBC) und letzterer vom Bogenclub Keltenschanze (BCK). Wo sie auftauchten, war Gold sicher.

Die diesjährige Bayerische Meisterschaft WA Feldbogen mutet an die vergangene Zeit an. Mittig auf dem Siegerpodest stehen wieder Schützen des 1. MBC sowie Schützen des BCK. Inzwischen haben sich aber auch die PSV´ler gemausert und mischen ganz schön mit. Verschwunden jedoch der Glanz des Bogenclubs Ismaning (BCI) in der Feldbogendisziplin. Charly Saur, Walter Carli und Steffi Vanoni zählten genauso zu den Erfolgsgaranten wie die eingangs erwähnten. Viele weitere – auch von anderen Bogenclubs – verzeihen mir bitte, dass sie an dieser Stelle nicht erwähnt werden, mir aber sehr wohl im Gedächtnis sind.

Aktuell in 2018 holten Bogenschützen des Schützenbezirks München von 16 möglichen Goldmedaillen sage und schreibe sechs (knapp 40 Prozent!) in die Landeshauptstadt. Darüber hinaus drei Silbermedaillen sowie drei Bronzemedaillen und 3 x Platz vier sowie 1 x Platz fünf. Das gab es noch nie!

Platz 1Platz 2Platz 3Platz 4Platz 5
Kobler, Florian, 1.MBCTobias Edlböck, PSVMichael Klingler, BCKAndrea Klinger, PSVBenedikt Kappelmeier, PSV
Alexandra Höfer-Caligaris, 1. MBCIgor Popov, 1. MBCBarbara Zenkert, BCKKristina Grimm, PSV
Norbert Stelzig, BCKManuel Amesbichler, PSVChristopher Mann, PSVSigisbert Reder, BCK
Nora Kipferler, BCK
Thomas Fischer, BCK
Emanuel Schürer, PSV

„Ich freue mich riesig über den Erfolg der Münchener Bogenschützen, aber auch darüber, dass von den 36 qualifizierten Schützen des Schützenbezirks München alle 36 teilgenommen haben“, merkt Bogenreferent Ralph Kunath an.

Insgesamt 197 Schützen kämpften an diesem Wochenende um Ehre und Ruhm sowie um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. München beanspruchte dabei 12 Plätze 1 bis 3 für sich. D.h., 25% (ein Viertel) aller möglichen Medaillenplätze holten Feldbogenschützen des Schützenbezirks München. Sorry, auch wenn ich persönlich überhaupt nichts für dieses Ergebnis kann –> ich bin mächtig stolz darauf!!!