Wer dabei war, schwärmt über die Kulisse der Finalarena im Bowling Green vor dem Wiesbadener Kurhaus. Wer die Bilder sieht, erkennt lauter strahlende Personen und traumhaftes Sommerwetter. Die Münchener Vereine beschreiben diese deutsche Meisterschaft 2018 in Wiesbaden wie folgt.

Tassilo Schützen Aschheim

SC-U Germering

TSV Waldtrudering

PSV München

 

 

Welchen Eindruck hast du von dieser DM Bogen im Freien 2018?

Ein Teilnehmer beschrieb seine Eindrücke so:

Das Finalschiessen war der absolute Hammer, echtes Finalfeeling für die Schützen und Zuschauer.

A b e r !!!
Ich denke es ist ein riesen Fehler unsere Deutsche Meisterschaft auf 32 Schützen ( Finalschützen ) runterzubrechen. Wir hatten über 700 Teilnehmer die sich mit der Qualifikation einen Traum verwirklicht haben und denen wurde nicht die Hochglanzseite dieser Deutschen präsentiert, diese Teilnehmer mussten mit der Schattenseite dieser Meisterschaft kämpfen.
Ist es im Sinne einer Deutschen Meisterschaft die Siegerehrung lustlos und so ganz nebenbei, abgeschottet von den Sportlern die sich auf ihren Wettkampf bereits vorbereiten mussten, zwischen 2 Verkaufsständen im Eiltempo zu erledigen ?
Besteht gesundes Essen für ambitionierte Sportler tatsächlich aus Wienerle mit Semmel, Leberkäs und Debreziner?
War es gewollt die Sportler als Aufwärmprogram vom “ Ausweichparkplatz“ zum Stadion laufen zu lassen ?
Schützen bei irregulären Lichtverhältnissen schiessen zu lassen war bestimmt nicht gewollt, aber den Zeitplan mit den Überschneidungen am Samstag von der Qualifikation und den ersten Finalen wurde ganz bewusst so geplant. In der Ansprache des Vizepräsidenten wurde ja schon angedeutet das wir Sportler einige Unannehmlichkeiten mittragen sollen um Medieninteresse zu bekommen, aber ich denke diese Meisterschaft war ein deutliches Zeichen dafür wie es nicht laufen darf. Am Samstagmorgen standen Sportler vor verschlossenen Toren, weil man eine 400 km lange Anfahrt vielleicht nicht minutengenau planen kann.

Ich denke, dass wir alle gesehen haben, dass in einer Meisterschaft, die von Vereinen mit ihren Vereinskameraden auf die Beine gestellt wird, 100 mal mehr Herzblut steckt wie in der diesjährigen Ausgabe der DM.
Und dass der Verband Geld für solch eine Veranstaltung locker machen kann, hat er ja die letzten drei Tage sehr deutlich gezeigt.

Diese Website verwendet Cookies. Informationen enthält die Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen